Norovirus vorbeugen mit Probiotika

Schütze Dich vor dem Norovirus. Hier gebe ich Dir ein paar Basics, wie Du das Risiko einer Erkrankung senken kannst. Gleichzeitig bist Du gewappneter gegenüber Erkältung und Influenza.

 

Norovirus-Erkrankungen haben diesen Winter schon kräftig die Runde gemacht. Wer diese Kombination aus Übelkeit, Erbrechen und Durchfall mal hatte, weiß: Jetzt ist Schluss mit lustig. Jetzt wird vorgesorgt. Das ist schlau, denn dann bist Du gleichzeitig auch geschützter vor Erkältungen & Co.

 

Hygiene

Richtiges und häufiges Händewaschen ist jetzt besonders wichtig. Warum erklärt Dir dieses Video sehr anschaulich. In 2,5 Minuten weißt Du mehr:

 

https://www.youtube.com/watch?v=fAFi4asRT7s

 

Probiotika zur Vorbeugung und Linderung des Norovirus

Doch genau so wichtig ist es, das Immunsystem zu stärken. Ideal zur Vorbeugung doch auch zur Linderung sind Probiotika. Sie bauen die Darmflora auf. Da im Darm der größte Teil des Immunsystems sitzt, ist dies nicht nur wichtig zur Vorbeugung von Magen-Darm-Grippe oder Virus-Infektionen, sondern allgemein zur Prophylaxe von Erkältungen und grippalen Infekten.

 

Gute Probiotika-Produkte enthalten lebende Mikroorganismen und müssen deshalb im Kühlschrank gelagert werden. Geeignet sind zum Beispiel:

 

Mutaflor

Enthält den Bakterienstamm „E. coli Nissle 1917“.

 

3 verschiedene Verpackungen von Mutaflor als Kapseln und flüssig (Suspension), das sich zur Vorbeugung und Linderung des Norovirus eignen könnte

Erhältlich in der Apotheke (bzw. Versandapotheke)

Für Erwachsene gibt es Kapseln.

Für Kinder ist die Suspension ideal. Die Flüssigkeit kannst Du in den Mund Deines Sprösslings träufeln. Sie schmeckt süßlich. Insofern haben die meisten Kinder kein Problem, es zu nehmen.

 

Mikrobiotika von Udo Erasmus

Eine Kombination von verschiedenen Bifido- und Lacto-Bakterien in unterschiedlichen Konzentrationen. Die im Lebensmittelhandel angebotenen Joghurts kommen an diesen Gehalt in der Regel nicht heran. Zudem enthalten sie Zucker, der den Aufbau der Darmflora behindert.

 

4 Gläser mit probiotischen Kulturen von Udo Erasmus für unterschiedliche Zielgruppen wie Erwachsene, Kinder und Senioren, die sich zur Vorbeugung und Linderung bei Norovirus eignen könnten

Erhältlich über den Internethandel zum Beispiel bei Quintessence Naturprodukte: www.natuerlich-quintessence.de

 

Diese Kapseln für Erwachsene und Kinder kannst Du auch aufschrauben und den Inhalt zum Beispiel in Quark oder Joghurt rühren.

 

Probiotika eignen sich zur allgemeinen Vorsorge verschiedenster Durchfall- und Erkältungskrankheiten. Sie bauen die Darmflora auf. Ein gutes Darmmilieu ist wichtig, damit Vitamine und Mineralstoffe über die Nahrung überhaupt aufgenommen werden können.

 

Weitere Hinweise

Bei Magen-Darm-Problemen auf Milchprodukte verzichten. Lieber Kräutertee, Ingwerwasser oder basischen Tee (zum Beispiel Kukicha-Tee). Ideal zum Süßen ist Manuka-Honig. Er hat einen hohen Anteil an Methylglyoxal (MGO) und stärkt das allgemeine Wohlbefinden zusätzlich.

 

Besonders in der kalten Jahreszeit habe ich ihn immer vorrätig (100+ MGO). Den qualitativ hochwertigsten erhältst Du hier:

http://shop.neuseeland-haus.de/honig-und-bienenprodukte/manuka-health-honig.html

 

4 Gläser des Manuka-Honigs vom Neuseelandhaus-Shop in verschiedenen Größen, der beim Norovirus unterstützend helfen könnte

Bei Hautproblemen kann er sogar auf Wunden aufgetragen werden. Mehr dazu in einem späteren Beitrag.

 

Alles Gute !

 

Quellen:

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.