Magnesium bei Sport, Spaß und Spiel

Magnesium stärkt nicht nur Deine Knochen und Muskeln. Es sorgt für mehr Power. Doch auch dafür, dass Du Dich gut entspannen kannst. Wichtig ist, dass es aus natürlicher Quelle stammt.

Für Sportler ist klar: Die Magnesium-Versorgung muss stimmen. Durch das Schwitzen und die Anstrengung kann der Magnesium-Bedarf erhöht sein. Zudem ist der Mineralstoff ideal zur Vorbeugung von Muskelkater und Verspannungen.

Warum Magnesium für Dich wichtig ist

Doch das Mineral hat noch andere Funktionen. Die europäische Lebensmittelbehörde EFSA sieht es als erwiesen an, dass Magnesium wichtig ist für die Reduzierung von Müdigkeit und Erschöpfung, für das Elektrolyt-Gleichgewicht, den Energiestoffwechsel, Nervensystem und Psyche, Muskeln, Knochen, Zähne, die Protein-Synthese und die Zellteilung.

In ihrem Buch „Die erstaunliche Wirkung von Magnesium“ schildert Frau Professor Ana Bergasa, Ernährungswissenschaftlerin an der Universität Barcelona, wie sie sich mit Hilfe von hoch dosiertem Magnesium von ihrer schweren Arthrose befreien konnte. Ihrer Meinung nach war der Grund ihrer Beschwerden ein eklatanter Mangel an diesem Mineralstoff. Sie wollte wissen, wie das möglich sein konnte und fing an zu recherchieren. Ihr Fazit: Aufgrund von Überdüngung verfügen die Böden nicht mehr über das nötige Depot an Magnesium. Insofern können wir über die pflanzliche Ernährung nicht ausreichend versorgt werden. Bergasa vermutet aufgrunddessen auch andere Zivilisationsbeschwerden.

Magnesium-Räuber

Wenn Du viel Kaffee trinkst und rauchst, bist Du besonders gefährdet, einen Magnesiummangel zu entwickeln. Erste Symptome können Nervosität, Reizbarkeit, vermehrte Muskelkrämpfe und schnelle Erschöpfung sein.

Auch Alkohol gilt als „Magnesium-Räuber“. Weiterhin sorgen Stress und eine Dysbalance im Hormonsystem (zum Beispiel Schilddrüsenüberfunktion) für einen höheren Verbrauch.

Natürliches Magnesium kann der Körper besser aufnehmen

Ideal ist, wenn Du Magnesium aus natürlichen Quellen zu Dir nimmst. Das Multi-Magnesium von St. Helia ist nicht nur vegan und natürlich, sondern enthält verschiedene Quellen, so dass die Bioverfügbarkeit unterstützt wird.

eine weiße Dose von St. Helia mit dem Aufdruck Multi Magnesium und 3 Kapseln im Vordergrund

GesundheitsExperten gehen davon aus, dass viele von uns mit Aluminium belastet sind. Das wäre ungünstig, denn es setzt sich unter anderem im Gehirn ab, wodurch mentale Leistungen gestört werden können.

Sollte wirklich die Notwendigkeit bestehen, Aluminium entgiften zu müssen, ist ein Vitalstoff nötig, der die Blut-Hirn-Schranke überwinden kann. Zu den wenigen, die dazu in der Lage sind, zählt eine ganz bestimmte Magnesiumart aus der Apfelsäure. Das „Magnesium-Malat“, wie es auch genannt wird, gilt daher unter ErnährungsBeratern als eine Möglichkeit, um Aluminium aus dem Körper sanft auszuleiten.

Wenn wir wirklich so schlecht versorgt sind, wie Ana Bergasa schreibt, dann sind auch unsere Kinder betroffen. Unruhe, Reizbarkeit und Schlafprobleme könnten darauf hindeuten. Kinder mögen jedoch nicht so gerne Kapseln und Tabletten schlucken. Hier empfiehlt sich ein Saft von Salus. Erhältlich ist er in Reformhäusern doch auch online über zahlreiche Internetshops bzw. –apotheken.

eine Packung Magnesium Mineral-Drink von Salus mit der Flasche und dem gefüllten Portionsbecher mit oranger Flüssigkeit

Ob und wie viel Magnesium Du gebrauchen könntest, hängt von Deiner Lebenssituation ab. Eine Überdosierung ist eher selten. Zu viel Magnesium wird über den Urin ausgeschieden.

Ich nehme regelmäßig Magnesium. Bei Stress und ungewohnter körperlicher Anstrengung etwas mehr. So sorge ich für entspannte und belastbare Muskeln und Nerven und unterstütze die Regeneration. Magnesium – bei Sport, Spaß und Spiel!

Alles Gute

 

Quellen:

http://www.netdoktor.de/laborwerte/magnesium/

http://www.internisten-im-netz.de/de_magnesium_1375.html

http://www.orthoknowledge.eu/magnesium/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.